1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufberatung EDC Messer §42a 10 cm geschlossen

Dieses Thema im Forum "Klappmesser" wurde erstellt von Kafuzke, 4. Dezember 2017.

  1. 1. Ich möchte mir ein Messer kaufen, weil:
    meine anderen unter das Führverbot §42a fallen

    2. Das Messer soll insbesondere geeignet sein für:
    EDC - Pakete öffnen, Brötchen/ Wurst auf der Arbeit schneiden, etc.

    3. Messertyp:
    [x] Klappmesser ohne Einhandbedienung

    4. Klingenlänge:
    [6] bis [8] cm (Bei Klingen über 12 cm Waffengesetz beachten!)

    5. Klingenform:
    [x] Normale Form (gerader Rücken)
    [x] Drop Point (konvexer Rücken)
    [x] Clip Point (konkaver Rücken)

    6. Klingeneigenschaften:
    [ ] hohe Schärfe
    [x] hohe Schnitthaltigkeit
    [ ] hohe Biegsamkeit
    [ ] leicht zu schärfen
    [x] hohe Korrosionsbeständigkeit
    [ ] Andere, und zwar: [...]
    -> Bitte nicht mehr als zwei auswählen!

    7. Schliff:
    [x] Flachschliff
    [x] Hohlschliff
    [ ] Wellenschliff
    [ ] Teil-Wellenschliff
    [ ] Beidseitiger Schliff (Waffengesetz beachten!)
    [ ] Andere, und zwar: [...]

    8. Griffmaterial:
    [ ] Kunststoff
    [x] Micarta, G10 & Co.
    [ ] Holz
    [ ] Bein
    [x] Metall
    [x] Andere, und zwar: [Carbon]

    9. Verriegelung (nur für Klappmesser):
    [x] Back Lock
    [x] Liner Lock
    [ ] Axis Lock
    [ ] Frame Lock
    [ ] Andere, und zwar: [...]

    11. Gewicht:
    [x] egal

    12. Besonderheiten / Sonstige Anmerkungen:
    [x] Länge geschlossen max. 10 cm
    [x] Clip - Deep Carry bevorzugt, tip up or down egal
    [x] coole Optik, nicht unbedingt der klassische Look
    [x] kein Opinel

    13. Das wird mein erstes Messer:
    [ ] Ja
    [x] Nein, ich habe/hatte bereits ein
    [x] Sanrenmu 7063 AUC-LK (Axis Lock)
    [x] Ganzo F7611 - BK (Axis Lock)
    [x] Sanrenmu 9054 SUC-GH (Slip Joint)

    14. Mein Budget beträgt:
    [...] bis [50] Euro

    15. Mein derzeitiger Favorit ist:
    keiner - finde nichts wirklich passendes
     
  • zum ThruNite-Shop
    Hallo Sascha,

    klein - günstig - EDC. Siehe hier---->
     
  • Hallo Peter,

    danke für diesen Tipp. Das Silver Pin Light sagt mir nicht zu, weil:
    • zu klein, möchte die 10 cm geschlossen (+/- 0,5) so gut es geht ausnutzen
    • kein Clip
    • Look zu klassisch, hätte gerne eins mit einer etwas taktischeren Optik
     
    #3 Kafuzke, 4. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2017
  • KTL-Store.com
    Ah, ok.
     
  • Ich fange erstmal mit einem Hinweis an:
    Für Messer, die eigentlich nur zweihändig zu öffnen sind, gibt es teilweise recht einfache Tricks, wie man sie doch mit einer Hand aufkriegt. Bei Messern mit Verriegellung kann man daher nie wirklich sicher sein, ob sie wirklich 100%ig §42a-konform sind.

    Nachdem mir @Eisbaer z.B. zu meinem CRKT Mo'Skeeter den Tipp gegeben hat, den Backlock zu drücken, bekomme ich es auch ohne Daumenpin problemlos mit einer Hand auf. Vorher war es teilweise sogar mit zwei Händen schwierig. Mit einem Fixed oder einem Folder ohne Lock ist man da auf der sicheren Seite, bei verriegelnden Zweihandfoldern weiß man hingegen nie, ob man einfach nur den Trick nicht kennt, der zum Führungsverbot führen könnte.



    Nun ein paar Ideen:

    Auch wenn du sie selbst ausgeschlossen hast und sie optisch überhaupt nicht passen - viel weniger tacticool geht es nicht - würde ich trotzdem einfach mal die Opinels in den Ring werfen. Gibt's in diversen Größen von 3,5 bis 22cm Klingenlänge, mit 2 verschiedenen Stahlsorten und außerdem gefühlte drölfeinhalbmillionen Sondermodelle. https://www.opinel.com/en/pocket-knives-and-tools/tradition
    Die Dinger sind super scharf und irre günstig.Ich mags zwar auch gerne tacticooler, aber ein paar Opinels schaden trotzdem nicht.
    Etwas moderner, aber immer noch sehr tacti-uncool, wäre das N°12 Explore.

    Etwas weniger nicht tacticool wäre das Eka Swede 8. Das kenne ich zwar nicht persönlich, wurde mir aber auch schon empfohlen:
    https://www.knivesandtools.de/de/pt/-eka-swede-8-schwarz.htm
    Das hat aber einen Backlock, was bedeutet, dass der Mo'Skeeter-Einhandöffnungs-Trick funktionieren könnte. ... und keinen Clip.


    Jetzt zur eigentlichen Empfehlung (die ich aber auch nicht persönlich kenne): Ka-Bar Dozier Folder:
    https://www.outdoormesser.de/epages...esser__Tools/KaBar/Folder/KaBar_Dozier_Folder
    Gibt's auch in klein: https://www.outdoormesser.de/epages/62013711.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62013711/Products/731
    - Daumenpin ist demontierbar (so eventuell §42a-konform, wenn einem der Backlock keinen Strich durch die Rechnung macht)
    - schon der Markennamen "Ka-Bar" gibt 17 Tacticoolness-Punkte
    - für die schwarze Klinge gibt es nochmal 21 TP, für die Griffschalen in "Foliage Green" 5 TP und in "Coyote Braun" oder "Zombie Green" 10 TP
    - einen Clip gibt's auch
    - der Preis liegt deutlich unter 50€
     
    #5 Dagor, 5. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017
    Kafuzke gefällt das.
  • Nein, die Opinel und das ähnliche N12 bleiben draußen.
    Beim EKA 8 fehlt mir der Clip und die Lanyardöse finde ich sehr ünglücklich angebracht. Beim großen Bruder EKA 10 ist die Öse nicht, aber auch kein Clip und auch schon zu groß.

    Ich weiß worauf Du hinaus willst. Deswegen habe ich bisher nach Modellen mit Nagelhau gesucht. Einige Urteile ignorieren einen demontierten Daumenpin und bewerten ein Messer "bauartbedingt". Und dann bleibt es meistens eben doch ein Einhandmesser. Vielleicht wäre ein Linerlock die bessere Wahl, weil der Klingengang nicht ganz so leicht geht, wie ein entriegelter Backlock.
    Aber das Ka-Bar wie auch das CRKT finde trotzdem ich interessant.
     
  • Servus allerseits,

    Zweihänder mit Verriegelung sind vergleichsweise selten, Größe und Budget limitiert zusätzlich, einen explizit schnitthaltigen Stahl (= PM oder einen Exoten) gibt es für 50 EUR z.B. nicht. Schwierig also. Folgende Vorschläge meinerseits (meist über Preis):

    Böker Plus Urban Trapper 42
    http://www.toolshop.de/Messer/Taschenmesser/Boeker-Plus-Urban-Trapper-42::5806.html
    Ohne Budgetlimit die für mich wärmste Empfehlung: Federleicht, toller Stahl, funktionell, sehr schlank im Auftritt.

    Böker Plus Urban Trapper Petite 42
    http://www.toolshop.de/Messer/Taschenmesser/Boeker-Plus-Urban-Trapper-Petite-42::6302.html
    Das gleiche Messer, nur kleiner und noch leichter.

    Böker Plus FR Titan 42
    http://www.toolshop.de/Messer/Taschenmesser/Boeker-Plus-FR-Titan-42::6288.html
    Eigentlich wieder ein Trapper, nur etwas stämmiger. Die Klinge ist kräftiger, aber weniger wendig, der Stahl besser als sein Ruf.

    Müller MSP Backlock
    http://www.mueller-messer-shop.de/epages/61906544.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61906544/Categories/"Backlock%20Taschenmesser"
    Handwerklich das beste Messer in dieser Aufstellung, zudem mit einem topp Klingenstahl: S90V ist ein PM-Stahl, der sehr scharf wird und sehr schnitthaltig ist. Ihn selbst zu schleifen kann man größtenteils vergessen, was bei ausgesprochen schnitthaltigen Stahlsorten aber in der Natur der Sache liegt.

    Eine andere Möglichkeit wäre ein Slipjoint, also ein Einhand- oder Zweihandmesser ohne Verriegelung, nur mit Hemmung. Zum Brotzeiten reicht das aus, um gelegentlich mal ein Paket zu öffnen auch, Kartons zerschneiden oder Holz bearbeiten möchte ich damit aber nicht. Empfehlungen in diesem Kontext:

    Manly Comrade CPM
    http://www.toolshop.de/Messer/Taschenmesser/Manly-Comrade-CPM::6949.html
    Liegt nur knapp über dem Budget, hat aber trotzdem einen PM-Stahl zu bieten, nicht den überragendste derer, aber trotzdem o.k. Ist konstruktiv einfacher als die Messer oben, die Qualität ist aber, wie man so hört, in Summe in Ordnung.

    Böker Plus XS
    http://www.toolshop.de/Messer/Taschenmesser/Boeker-Plus-XS-OD::5808.html
    Sehr taktisch, aber eher kein Brotzeitmesser. Die tiefliegende Spitze ist für Schneidaufgaben im Alltag praktischer als man denkt. Gibt es in unterschiedlichen Finish-Varianten.

    Böker Plus Slack
    http://www.toolshop.de/Messer/Taschenmesser/Boeker-Plus-Slack::6687.html
    Sehr interessantes Konzept, wie ich finde: Sehr guter Stahl, schlank, vielseitig. Als Herrenmesser natürlich kein Brecher.

    Viele Grüße
    Marc
     
    Kafuzke gefällt das.
  • Vielen Dank!
    Also, die Böker Trapper sagen mir optisch überhaupt nicht zu, sorry.
    Das Müller ist natürlich sehr nice aber halt weit über Budget.
    Ein Slipjoint habe ich mit dem Sanrenmu 9054. Aber ich suche jetzt wirklich etwas anderes.

    Ich glaube ich lass es drauf ankommen und nehme eins mit demontierten Daumenpins, bei dem die Klinge nicht so weit aus dem Frame ragt. Enlan L02 ist mir ganz sympathisch. http://www.enlanknives.com/l02-p-116.html
     
  • @Eisbaer oder natürlich auch andere: Mittlerweile gefällt mir das Böker Plus XS satin. Gibt es dazu eine Bezugsquelle unter 60 €? In Video-Reviews des 'alten' Modells mit den zusätzlichen Löchern in der Klinge werden immer mal wieder 40-45 € genannt.
     
  • Kafuzke gefällt das.
  • Weiß ich aus dem Stegreif jetzt leider nicht.

    Viele Grüße
    Marc
     
    Kafuzke gefällt das.
  • Ich konnte bei Rakuten einen Coupon ergattern und habe das Böker Plus XS satin nun schon ein paar Tage.
    Man ist das ein geiles Ding! Das Spielen damit macht mir super Spaß. Das Geräusch beim Öffnen ist richtig satt. Die in die Griffschalen eingelassenen, nicht skelettierten Platinen machen das Messer super schlank. Ich danke Dir @Eisbaer sehr für diese Empfehlung!

    In alten Reviews im Netz wurde hier und da bemängelt, dass einhändiges Öffnen kaum möglich sei. Auch gab es Berichte von gebrochenen Federn.

    Ich habe den Eindruck, Böker hat beim Facelift des Messers die Feder geändert. Meins öffnet wunderbar einhändig und die Haltekraft der Feder des geöffneten Messers ist aber auch ok - also gut gewählt würde ich sagen.
     
    Eisbaer gefällt das.
  • Nachdem ich ein paar Sanrenmu durchgewechselt habe, hier der bisherige Bestand von oben nach unten:
    • Enlan L02
    • Böker Plus XS satin
    • Ganzo Firebird F753M1 BK (hier ist noch der große Bruder unterwegs F7531)
    • Ganzo Firebird F7611 BK

    [​IMG][​IMG]
     
  • Was heißt "durchgewechselt" ?

    ...also das Sanrenmu Land 910 Plus kann ich nur empfehlen, gibt´s für 19-20€ in D.
    Out of the Box klasse Teil, nur den Schliff kann man, wie immer(bei allen), verbessern. ;)
     
  • Die ich hatte, konnten mich alle nicht überzeugen.
    • Sanrenmu 7092 SUX-PH (Slipjoint) - Klingengang, Klingenstand, gesamter haptischer Eindruck schlecht und mir zu klein
    • Sanrenmu 7063 AUC-LK (Axis-Lock) - mir zu klein
    • Sanrenmu 9054 SUC-GH (Slipjoint) - Qualität in Ordnung, aber lag mir nicht gut in der Hand durch die Griff-Form.
     
  • Ich habe gestern mit 2 Messern Hartholz geschnitzt(eher geschaut, wie weit ich die Klinge rein bekomme), einmal mit einem Ganzo G740 und einmal mit einem Sanrenmu Land 910 Plus, wobei ich diese Aktion mit dem Sanrenmu 2x gemacht habe.
    Das Ganzo hatte danach Macken in der Schneide, dem Sanrenmu hat´s nichts gemacht. Das Sanrenmu 2 mal über´s Leder gezogen, dann konnte ich mich wieder rasieren, das Ganzo musste ich neu schleifen.
    Das heißt für mich, daß ich wohl kein Ganzo mehr kaufen werde. :rolleyes:
     
  • Das Böker XS ist aber nun nicht 42 konform, aber egal, Hauptsache du hast Spaß dran.

    Ich hab mich in das Böker plus F3 II CF verguckt. Kennt das jemand ? Ich denke, das kommt ziemlich sicher in meine Hose.
     
  • Servus,

    ist es nicht? Da hast Du sicher auch eine Begründung für, oder?

    Viele Grüße
    Marc
     
  • @Andi-3D ich will Sanrenmu auch überhaupt nicht negativ darstellen. Die wenigen, die ich hatte, konnten mich nicht überzeugen. Aber alle waren out of the Box schärfer als die von Ganzo!
    Framelock gefällt mir nicht und deshalb ist z. B. das Land 910 von vorneherein raus.


    @Michaels da bin ich auch mal gespannt, welchen Grund es gegen ein Slipjoint geben soll. ;)
     
  • Das Sanrenmu Land 910 Plus hat aber Linerlock, Framelock gefällt mir auch nicht. ;)
     
  • Alles gut, Verschlussart nicht beachtet. :rolleyes:
     
  • Alles klar. ;) Zum F3 kann ich Dir leider nix sagen, das kenne ich nur aus dem Katalog. :(

    Frage an die anderen Herren: Was verleidet Euch den Framelock? :)

    Viele Grüße
    Marc
     
  • Für mich sieht das aus, wie ein Messer mit nur einer Griffhälfte, finde das einfach nicht schön und stelle es mir auch von der Haptik nicht besonders toll vor, wenn man 2 versch. Materialien L+R hat.
    Gibt da ja Messer, eine Seite Holz, andere Framelock, oder G10+Framelock, das find ich nicht gut, anderst ist es vielleicht bei Messern komplett aus Metall, aber ich find´s halt einfach nicht "besonders". ;)
     
  • Bei Gearbest wird es als Linerlock beschrieben und hier mit Framelock.
    https://messerundco.de/Sanrenmu-Land-910-Plus-Kugellager-Vollmetall-satin12C27-Sandvik-Stahl
    Scheinbar bietet Sanrenmu verschiedene Versionen.

    Mir gefällt der Framelock auch optisch einfach nicht. Sieht kaputt aus. Und wenn beide Griffschalen noch aus unterschiedlichem Material sind, wie Andi beschreibt, wird es ganz hässlich.
    Ich hatte mal ein Sebenza in der Hand, haptisch war das für meinen Geschmack vertretbar.
     
    #24 Kafuzke, 27. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2018
  • Was ich mein(und habe), ist DAS HIER
    ...das Grüne hat den besseren Griff, bzw. ist rutschfester, wie das Scharze (ich mag schwarz eh nicht). ;)

    p.s. gibt noch das 9103 und 9104, die haben Framelock. ;)
    (das in deinem Link ist das 9103)

    Hier der Link bei messerundco zum Linerlock 910er: HIER
     
    #25 Andi-3D, 27. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2018
  • Das Thema mit dem Griffmaterial kann ich nachvollziehen, wer kein Metall am Griff mag, ist bei anderen Lock-Konstruktionen natürlich besser aufgehoben. Dass es "kaputt aussieht" ist als persönlicher Geschmack ganz klar erlaubt, m.E., aber evtl. auch eine Gewohnheitssache. Wenn man ein, zwei Framelock-Folder hat, die öfters anschaut und sich auch für die Technik interessiert, gewöhnt man sich dran. ;)

    Auf der anderen Seite sind die Vorteile des Framelock (stabiler, besser zu reinigen) im zivilisierten Alltag eher vernachlässigbar. Außer vielleicht bei sehr leichten Gentleman-Messern, wo der Framelock eine sehr schlanken, aber dennoch ausreichend stabilen Rahmen ermöglicht. Beispiel: CRKT Eros in der Titan-Version - und da fällt der Framelock noch nicht einmal auf, so raffiniert wie es gemacht ist. :)

    Viele Grüße
    Marc
     
  • Danke Andi für die Links.
     
  • So @Andi-3D jetzt haben wir den Salat. Ich habe bei GB die Arrival Notice für das schwarze 910 aktiviert :rolleyes:
    Es geht wirklich wie bei Lampen los:eek:
    Nachdem ich mir ein paar Videos zum 910 reingezogen habe, muss ich mir das Messer ansehen. Mit Kugellager habe ich noch keins.
    Mein Lieblingsreviewer ist Canadian Cutting Edge
     
  • das Schwarze gibt´s aber auch bei Messer&Co: HIER

    ...wobei mit dem Code, den ich gepostet habe wird´s bei GB extrem günstig, weiß nur nicht, wie lange dieser gilt. ;)
     
  • Also ich find den "Canadian Cutting Edge" nicht so toll, da er auch Messer lobt, die ich (pers.) nicht so toll finde. ;)

    Die dt. Reviewer sind da kritischer/ehrlicher:



    ich hab mir nun das 2te bestellt. :rolleyes:
     
    #30 Andi-3D, 29. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2018
  • Die Seite wird geladen...
    Ähnliche Themen - Kaufberatung Messer §42a
    1. Chris 19867
      Antworten:
      12
      Aufrufe:
      1.232
    2. cre8ure
      Antworten:
      9
      Aufrufe:
      1.186
    3. Holgst
      Antworten:
      32
      Aufrufe:
      4.293
    4. Eisbaer
      Antworten:
      1
      Aufrufe:
      1.776
    5. EckyH
      Antworten:
      22
      Aufrufe:
      8.411

    Diese Seite empfehlen