1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fjällräven Övik Lite Vest oder Patagonia Bify Down Vest

Dieses Thema im Forum "Outdoor-Bekleidung" wurde erstellt von nightlife, 17. Mai 2017.

  1. Hallo.

    Ich möchte mich zwischen den beiden entscheiden. Die Fjällräven ist im Angebot fast 2 x so teuer derzeit - die Frage ist, reicht die Patagonia von der "Robustheit" und der Qualität. Ich will keine dieser dünnen Westen, die sofort reißen und die Daunen freigeben. Ich kraxel durchaus auch mal durch's Geäst bzw. Unterholz und dergleichen.

    Gruß
    nightlife
     
  2. zum ThruNite-Shop
    Alternative: Loden --> Lodenwesten



     
  3. Die Marke kenn ich ja nun noch überhaupt nicht...
    Ich bin was Fjällräven und Patagonie anbelangt, recht markentreu. Hab zwar von Mufflon auch nen Pulli - aber ich weiß nicht, ob ne Wollweste Daunen ersetzen kann?! Wie verhält sich das mit Waschen und der Gefahr wg. Motten?
     
  4. KTL-Store.com
    Loden ist extrem robust und wärmt auch im nassen Zustand.
    Wenn es dreckig ist einfach trocknen lassen und mit einer Bürste abbürsten und/oder auslüften.
    Die Firma gibt es schon eine Weile, kommt aus Deutschland und ist vertrauenswürdig.

    Allerdings ist so eine Lodenjacke schwerer als eine Daunenjacke. Dafür auch um den Faktor 1000 robuster. ;)


    Grüße,

    Ben
     
  5. Das Gewicht ist kein Problem. Allerdings waschen möcht ich sie schon hin und wieder können.
     
  6. Braucht man wie gesagt nicht. Ausbürsten reicht.

    Google mal ein wenig nach Loden - da findest du einige interessante Dinge über die Handhabung und Eigenschaften.
    Wenn ich mich nicht irre auch auf der homepage des Herstellers. Hier: https://www.raffstaff.de/produkte-1/material-loden


    Grüße,

    Ben
     
  7. Mehr zum Thema hier.
     
  8. Ok. Interessiert mich durchaus. Danke.
    Nur wie gesagt, man muß sie auch waschen können ab und an. Ein Kleidungsstück, daß man GAR NICHT waschen könnte, käme nicht in Frage. Ich kann mir nicht vorstellen, sowas jahrelang anzuziehen, ohne es ab und an wenigstens zu waschen. Viel. Wollprogramm Kaltwäsche mit Wollwaschmittel?
     
  9. Was spricht denn gegen Handwäsche? Hat ja (gerade im Blick auf Loden) Jahrhunderte gut funktioniert. ;)


    Grüße,

    Ben
     
  10. Outdoor Forum
    Das ist ein psychologisches Problem. Fensterscheiben müssen auch nicht in die Waschmaschine, es reicht, sie äußerlich zu säubern. Lederjacken und Lederschuhe auch. Warum ist das so? Weil sie normalerweise nur äußerlich verschmutzen.

    Viele Grüße
    Marc
     
  11. Nur, daß Westen auch Schweiz und Flüssigkeiten aufsaugen, Pollen fangen (bei Heuschnupfen durchaus ein Prob.) und man sich auchmal was reinreiben kann (wo hingesetzt, Stoff nimmt was auf) etc.
     
  12. Und genau da kommt es auf das Material an. Ein Walkloden (oder z.B. auch Filz) nimmt das alles eben nicht dauerhaft auf, im Gegensatz zu Baumwolle beispielsweise. Deshalb muss Baumwolle gewaschen werden, Walkloden nicht.

    Wie gesagt, MUSS. Er KANN schon, mit lauwarmem Wasser und milder Seife per Hand, anschließend an der Luft trocknen lassen. Flecken kann man lokal genauso behandeln. Normalerweise wird er nur gelüftet (Wichtig!) und gebürstet. Als Notkeule (aber halt nur dann...) gibt's noch die chemische Reinigung.

    Loden oder Filz ist ein uralter Stoff, der durch moderne Textilien verdrängt wurde, nicht weil er schlechter ist, sondern teurer und nur eingeschränkt verarbeitbar (Schnitte, Farben etc.). Wenn Du rein optisch kein Problem damit hast, wäre es einen Versuch wert.

    Viele Grüße
    Marc

    PS. Ich habe derzeit eine Weste und einen halblangen Wintermantel aus Walkstoff und würde das jederzeit wieder so machen. ;)
     
    NashBen gefällt das.
  13. Hatte mich verschrieben... Meinte nat. Schweiß - nicht Schweiz ;-D

    Wie ist es denn mit Motten? Ich meine bei nat. Wollkleidung ist es doch nur ne Frage der Zeit oder?
     
  14. Ich hab noch keine gesichtet, beide Teile sind mittlerweile über 10 Jahre alt. Notfalls Mottenpapier nehmen, ob "red cedar wood" auch hilft, weiß ich nicht... ;)

    Viele Grüße
    Marc
     
  15. Hallo.
    Ich habe die Roughstuff-Weste heute erhalten. Leider werde ich sie wieder zurückschicken.
    Der Stoff ist mir deutlich zu dünn und der Effekt zu gering. Außerdem ist sie nicht lang genug und mit Pulli zu eng.
    Ich denke, ich werde mir von Mufflon ne Weste ansehen (die dickeren). Hab von denen einen Pulli und der ist super.
    Gruß
    nightlife
     
  16. Welchen Effekt meinst Du?
     
  17. Naja, Wärmerückhalt und Windschutz.
    Kann das recht gut testen. Haben einen Berg - Naja, "Hügel" aber mit viel Wind oben bei uns quasi vor der Tür.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fjällräven Övik Lite
  1. Peti
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    995
  2. Snuggles82
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.346

Diese Seite empfehlen